Heilsame Musik in einer verstörenden Welt

Wir alle haben Corona durchlebt und tun es noch. Verschiedene Lebensbereiche kamen und kommen zum Erliegen. Ich muss das nicht weiter ausführen. Nun kommt durch den Krieg in der Ukraine eine neue Dimension in unser Leben – ein nicht wirklich kalkulierbares Risiko, weitere und vielleicht größere Ängste treten in unser Leben.

Es besteht das Risiko, in eine Dauerschleife von negativen Empfindungen zu geraten!

Chorleiterin Birgit Ensminger-Busse sagt dazu:

"In unseren Chorproben stelle ich sehr viel Positives fest. Gesanglich und im Miteinander! Es tut uns gut, wieder in einer vertrauten Gemeinschaft zu sein, uns gemeinsame Ziele zu setzen, daran zu arbeiten, uns auch zu freuen. Unsere bevorstehenden Konzerte, unsere Chorreise - das alles sind erfreuliche Perspektiven!

Auch das geplante Konzert für die Ukraine gibt uns ein positives Gefühl, nicht ohnmächtig zuzuschauen, sondern etwas zu tun und Hilfe zu leisten. Ich empfinde unsere Chorproben, unsere Chorarbeit aus vielerlei Gründen als sehr wichtig für uns alle! Für unsere Seele, unseren Gemütszustand. Dafür bin ich und sicher auch alle Chormitglieder sehr dankbar: Wir haben da etwas, was andere Menschen nicht haben, was uns glücklicher macht!

Das ist die beste Medizin..."

Wenn Sie - ganz ohne Krankenschein - die heilsame Wirkung der Musik ausprobieren möchten: Kommen Sie unverbindlich - zum "Schnuppern" - zu unseren Chorproben! Wann diese stattfinden, sagt Ihnen unsere Terminleiste rechts.